Karate Abteilung SC Wewer 2000 e.V.

Gute Karate Seite mit vielen Infos

Dojo-Etikette

  1. Das Verbeugen beim Betreten und Verlassen des Dojo
  2. Den Lehrern und Schülern gegenüber ist ein respektvoller Umgang zu zeigen.
  3. Schmuck und/oder Körperschmuck ist vor dem Training abzulegen.
  4. Verletzungen oder Handicaps sind dem Lehrer bekannt zu geben.
  5. Mobiltelefone sind vor dem Training abzuschalten.
  6. Der Schüler sorgt für angemessene Körperhygiene und kurz geschnittene Finger- und Fußnägel.
"Ossu!"

Karate was ist das?

Karate ist eine Kampfkunst in der auf mittlere Distanz Hand-, Ellbogen- sowie Fußtechniken eingesetzt werden können, um Angreifer abzuwehren. Hierbei ist körperliche und geistige Selbstbeherrschung das oberste Ziel, damit das angemessene Maß für die Verteidigung gegen Angreifer sowie ein sehr geringes Verletzungsrisiko im Training mit dem Partner erreicht wird. Zudem ist es entscheidend in jeder Situation innere Ruhe zu erhalten.

Es gibt 3 Bereiche

 Kihon

   Kata

 Kumite

• Einzelübungen und Kombinationen
• Erlangung der grundlegenden Bewegungsmuster

 djkb_pruefungsordnung_KIHON.pdf

• Feste Reihenfolge von 15-40 Techniken

  • Flexibilität bei der Ausführ-ungsrichtung der Techniken

 djkb_pruefungsordnung_KATA.pdf

• Partnerübungen

• Anwendung der erlernten Techniken ohne Körperkontakt

 djkb_pruefungsordnung_KUMITE.pdf

 

Was heißt Dojo?

Dojo ist der Ort an dem Kampfkünste trainiert werden. Im einfachsten Sinne  ist es die Trainingshalle. Dieser Ort ist sehr wichtig, daher verbeugt man sich respektvoll beim Verlassen und Betreten der Halle. Nach einiger Zeit wird jedoch deutlich, dass jeder Moment des Lebens eine Art Training ist.
 

 

Top | karate-wewer@gmx.de